«

»

Dec 26

Opel Senator B 3.0 24V 1991 – Opels letzter Oberklassewagen – Vorstellung, Test und Kaufberatung

In dieser Folge geht es um einen 1991er Opel Senator B 3.0 24V!

1:17 Design
5:24 Kofferraum
6:19 Rückbank
8:15 Innenraum
14:56 Technik
20:00 Fahreindruck
27 :30 Fazit

Der Opel Senator war nicht nur Opels Oberklasse Limousine , sondern auch etwas Lebenfgefühl inklusive einer eigenen Senator Card. Doch war er wirklich Oberklasse oder nur ein Omega mit etwas Make Up?

Und was hat es eigentlich mit dem 24V auf sich?

Der CarRanger EinBlick klärt auf!

Was zeichnet den Senator 24V aus?
• Ist er alltagstauglich?
• Wie fährt er sich?
• Welche Details überraschen?

Im EinBlick zeigen wir die Facetten eines Wagens auf einen Blick und gewähren euch so einen besseren Einblick für eure Kaufentscheidungen.

Wir möchten euch mit unseren Videos einen Blick in den spannenden Alltag der CarRanger geben: Unter dem Slogan „Fairtrade für dein Auto“ behandeln wir alles rund um das Thema Gebrauchtwagenkauf, Kaufberatung, technische Tipps und Tricks und vieles mehr.
Weitere spannende Themen, Informationen und Unterhaltung findet Ihr auch in unserem BLOG auf https://carranger.de/blog/

Wenn Ihr Anregungen, Wünsche oder Themen habt, die wir für Euch behandeln sollen, könnt Ihr euch gerne melden unter: community@carranger.de
https://carranger.de, oder es einfach in die Kommentare schreiben.

28 comments

Skip to comment form

  1. Key Matic

    Bei uns in der Stadt gammelt noch am Straßenrand ein Opel Commodore C herum..

  2. Mantho

    Was hat er für eine Schüssel getestet. Keine Automatik , keine Digitalinstrumente und helle Ausstattung.
    Senator war Geil aber dieses Teil hätte ich nicht gefahren , mit dieser Ausstattung.

  3. Tobias Math

    Tolle, ehrliche und sachliche Videos, gefällt mir. ich hätte noch einen 1978er Ascona B im Originalzustand falls Interesse für ein Carranger Video besteht.

  4. Balikon

    Früher waren die Autohersteller schlicht ehrlicher, was den Verbrauch anbelangte. Mein 1999er C180 hat eine Angabe von 9,2 Liter und die kann man auch erreichen, wenn man normal fährt. Die Sache ist, es braucht gar nicht viel Abstriche, um den locker zwischen 7 und 8 Litern zu fahren. Ein wenig gemächlicher Beschleunigen, etwas früher hochschalten, vor Orten mit Motorbremse auslaufen lassen, auf das ein oder andere unsinnige Überholmanöver verzichten und auf der Bahn maximal 130. Schon liegt man deutlich unter 8 Liter, ohne den nachfolgenden Verkehr zu nerven. Ganz selten bei Fernstrecken mit hohem Überlandanteil sehe ich auch mal eine 6 vor dem Komma. Natürlich geht auch mehr, aber über 10 habe ich eigentlich nur gehabt, wenn ich tatsächlich Vollgas über die Bahn gebrettert bin. Es war also viel leichter die Werksangaben zu unter- als zu überschreiten.

    Heutzutage muss man wirklich wie eine Schnecke fahren und bleibt trotzdem 20% über der Werksangabe. Das ist einfach unsittlich von den Autoherstellern.

  5. M. Kraftwerk

    Sehr guter Test, interessant! Kann jetzt manche Opel Fans verstehen.
    Aber sehr gutes Review! Auch in Hinsicht wie gut ist er gealtert?!

  6. Stefan

    wunderschönes Auto

  7. Michael G.

    Das wirkliche Highlight ist das Kassettenradio:-))

  8. HenningTheFirst

    Das war damals ein gaz tolles Auto! Danke für Deinen Bericht! Das damalige Image (Anfang der 90er) war sehr hoch!

  9. Don Zonderson

    Armaturenbrett wie die neuen Mercedes Modelle nur ohne Display. Schade, wie Opel den Anschluss verloren hat und keine Oberklasse mehr baut.

  10. A. S.

    Sehr schöner Bericht, danke dafür!!! Habe von 2003 – 2006 auch mal einen 24V mit Automatik gehabt, optisch identisch. Ich vermisse ihn so sehr ;-( Mit der Sicherheit war es halt Stand der Technik. Airbag System zu entwickeln für dieses Fahrzeug wäre zu aufwendig und teuer gewesen. Wenn, dann gab es das wohl nur bei den großen Mercedes und BMW, dann musste man aber auch tief in die Tasche greifen. Es ist doch ein Young- bzw. Oldtimer, der wird doch anders bewegt als damals im normalem Alltag. Wer denkt denn da permanent dran mit dem Wagen jemandem ordentlich hinten drauf zu britzen!? Ich fahre im Sommer meinen 90`er Vectra A GT und genieße einfach nur wie schön dieses pure Fahrerlebnis eines Youngtimers ohne den ganzen nervigen Arschkram der heutigen Fahrzeuge ist. Abgesehen davon war Opel mit der erste Hersteller, bei dem es in Corsa und Co. ab 1993 den Fullsize Airbag bereits serienmäßig gab, den man bei anderen Herstellern auch gegen Aufpreis vergeblich gesucht hat. Und im Falle eines Falles hat ein Seni sicher noch mehr Knautschzone als ein Polo oder ähnliches aus dieser Bauzeit. Aber das wollen wir bei diesen herrlichen Youngtimern mit Sicherheit gar nicht erst testen wollen!

  11. Serdar Baran

    Bester Opel ist der Ascona

  12. Marcel Zeising

    Hatte den als Schalter und Automatik in schwarz mit Digital Tacho war ein wunderschönes Fahren jedes Woende Magdeburg nach Regensburg Armeezeit Hammer war das Per Knopfdruck einstellbare Fahrwerk Comfort Medium und Sport knippelhart klasse mit 260kmh Spitze.

  13. Rumpel Stilz

    Ich sehe Deine Reviews sehr gerne. Ich habe den Eindruck, dass Du sehr objektiv bist!

  14. Lari Fari

    Wieder ein sehr schöner Bericht über ein – für mich, als Opel-Liebhaber – absolutes Traumauto. Von vielen unterschätzt, damals, wie heute.

    Ich hätte da noch einen Wunsch für eine eurer nächsten Folgen: Omega 3000 Vorfacelift mit dem 3L 177 PS Maschinchen. 😉

  15. Domenico Mileto

    Netter kompetenter Typ hört man gerne zu.

  16. Keyser Soze

    Aus Landau^^

  17. Silentnoize019860

    Dieses Auto ist eins der besten die Opel je und danach sowieso nicht mehr auf die Beine gestellt hat! Wer Opel mag(aus der damaligen zeit) musst Rost lieben….und ich weis wovon ich rede. Das einzige wirkliche Manko ist seine Rostanfälligkeit die den damiligen Sparmaßnahmen eines gewissen Herrn Lopez (der dann zu VW ging und auf einmal besonders der 3er Golf die selben Roststellen aufwies wie zuvor bei Opel) geschuldet! Die Technik ist,wenn man sie pflegt und gut damit umgeht,sehr robust! Das Fahrgefühl und sein Sound sind einfach Oberklasse, im warsten Sinne. Seine Optik mit dem Waffelgrill,der Seitenlinie und dem geilen Arsch sind einfach mal für mich ein zeitloses Design,es ist AUTO! Und nicht zuletzt ist er Opels letzter "Großer"!

  18. DaBoogie049

    Toll, toll, toll!!

  19. ulquiorra C

    LOL der Motor war dafür bekannt sich in den Innenraum zu schieben

    Ich wollte schon immer gebraten werden bevor ich sterbe
    Mal angesehen von den anderen sicherheits Lücken.

  20. barny4you

    Geiler Motor, geile Kiste. Mein Kumpel hatte den Omega 3.0 24V
    Der schaffte laut Tache Ü 280. Anderer Kumpel hatte den Senator. Überall Quer gefahren mit Anfang 20. 😂😂😂👍🏻👍🏻👍🏻
    Geile Erinnerungen. Danke

  21. Olaf Guth

    So einen hatte ich mal in Schwarz. Das war ein schöner Gleiter. Schnell und bequem.

  22. ew

    Sehr gute Reviews. Respekt

  23. T M

    Das ist die Kindersicherung…wenn hinten Fensterheber verbaut wären…dann ist da sogar ein Logo drauf…scheint hier ein Blindschalter zu sein.

  24. Mathias Gärtner

    Toll wäre mal ein Test des Montery oder Frontera

  25. Jo Rüt

    Habe den Channel erst vor Kurzem entdeckt. Muss mal ein Lob da lassen. Sehr sachlich und gut gemacht und es macht Spaß die Autos von damals präsentiert zu bekommen. Weiter so!

  26. awysnefo

    Hinten fehlen die elektrische Fensterheber. 10:08 deshalb die Aussage mit Kindersicherung hat sich erledigt ✅

  27. Badtaste21

    Nur die 4-Gang Automatik ist eine mittlere Katastrophe. Die kenne ich aus einem 87er Omega A – kurz gesagt: will man nicht, sowas. Schaltgetriebe oder nichts, bei dem Auto. 😛

  28. Peter Wurst

    Der Opel Senator, war obere Mittelklasse…. und keine Oberklasse , vergleichbar ( BMW 5er & Mercedes E Klasse ) die Technische Daten / Beschleunigung & Höchstgeschwindigkeit sind sehr Optimistisch. Test Auto Motor & Sport 8,9 sec. 0-100 / Höchstgeschwindigkeit gemessen 229 km/h …. nix 250. ???? Das wären ja fast Werte eines Porsche 911 SC 3.0 204 PS ( Höchstgeschwindigkeit 237 km/h …..)
    PS. Aus der Opel Ära gab es kein 250 km/h Auto ( außer der 1991 vorgestellte Lotus Omega )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

css.php